Kinderwagen

Kinderwagen

Eines der wichtigsten Elemente jeder Babyausstattung ist der Kinderwagen. Ohne ihn sind ein langer Spaziergang oder Einkäufe praktisch unmöglich. Einen Kinderwagen – insbesondere einen Kombikinderwagen, wie 3 in 1, kauft man für viele Jahre – aus diesem Grund sollte man sich ernsthaft darüber Gedanken machen, welches Modell Ihre Erwartungen und die Ihres Kindes erfüllen wird. Worauf sollte man dabei besonders achten?

Welchen Kinderwagen sollte man kaufen?

Man kann zwischen unterschiedlichen Arten von Kinderwagen unterscheiden. In unserem Angebot finden sie:

  • Einen Buggy – ist mit einem Sitz ausgestattet und für Kinder ab ca. dem 6. Monat geeignet, die bereits sitzen können. Ein typischer Biggy ist beispielsweise der INDY-Kinderwagen;
  • Kinderwagen 2 in 1 – ein Set, das aus einem universellen Gestell und einer separaten Babywanne und Buggy besteht. Einige Modelle haben zusätzlich universelle Adapter. Ein Beispiel für so einen Kinderwagen ist VEO;
  • Kinderwagen 3 in 1 – eine solche Lösung, wie z.B. der PRIME 2020-Kinderwagen, ist zusätzlich mit einem Kindersitz und Adaptern ausgestattet, die das Anbringen des Kindersitzes auf dem Gestell ermöglichen.

Wenn Sie sich auf die Geburt Ihres Kindes vorbereiten, lohnt es sich am meisten auf einen 3 in 1 oder 2 in 1-Kinderwagen zu setzen (je nachdQem, ob Sie einen separaten Kindersitz für Neugeborene kaufen möchten). Bei 3 in 1-Lösungen sollte man beachten, dass der Kindersitz für Neugeborene auch eine Babytrage ist und man ihn einfach am Gestell des Kinderwagens befestigen kann – wenn Ihr Sprössling z.B. im Auto einschläft und Sie noch einkaufen müssen, dann müssen Sie ihn nicht wecken, um ihn in die Babywanne zu legen.

Kombikinderwagen eignen sich für Neugeborene (Babywanne) und mehrjährige Kinder (Buggy). Abhängig vom Modell kann die Tragkraft des Rahmens bis 15 kg oder sogar 22 kg betragen (im Falle des Kinderwagens XMOOV). Mit dem Kauf eines 3 in 1- oder 2 in 1-Kinderwagens können Sie sowohl viel Geld als auch Zeit sparen. Auf was sollte man noch beim Kauf achten?

  • Art, wie die Babywanne angebracht und abgenommen wird sowie ihre Größe: Dies ist von sehr großer Bedeutung, wenn Sie viel mit dem Auto unterwegs sind. Eine schlecht funktionierende und eine zu große Babywanne können Ihnen große Schwierigkeiten bereiten.
  • Reifen und deren Federung: Die Federung und das Material, aus dem die Reifen bestehen, sorgen für ein komfortables Fahren auf Straßen, die nicht gepflastert sind. Achten Sie darauf, ob die Vorderreifen um 360 Grad schwenkbar sind und ob sie festgestellt werden können, um geradeaus zu fahren.
  • Zusätzliche Ausstattung: Insektenschutz, Tasche, Regenschutz, Fußsack oder Getränkehalter. All diese Accessoires sind sehr nützlich und wenn sie alle einzeln kaufen, kann das manchmal sehr viel kosten! 
  • Gewicht: Je leichter der Kinderwagen ist, desto einfacher ist es, ihn zu transportieren oder zu manövrieren. Achten Sie allerdings darauf, dass ein leichterer Kinderwagen auch kleiner sein kann. Eine Ausnahme sind hierbei Kinderwagen mit einem Rahmen aus Magnesiumlegierung.

Obwohl das Gewicht des Kinderwagens ein wichtiger Aspekt ist, achten wenige Eltern darauf. Doch die Annahme, dass „zwei Kilogramm keinen Unterschied machen” kann ein sehr schmerzhafter Fehler sein – insbesondere für den Rücken. Leichte Kinderwagen sind viel handlicher, und sind auch dann sehr nützlich, wenn man in einem Haus ohne Aufzug wohnt.

Welchen Buggy sollte man wählen?

Kombikinderwagen sind sehr praktisch, doch wenn das Kind etwas älter ist und selbständig die Welt erkunden möchte, entscheiden sich manche Eltern für den Kauf eines klassischen Buggys, der zusammen mit dem Sitz zusammengeklappt werden kann. In einem solchen Fall sind folgende Merkmale sehr wichtig: einfaches Zusammenklappen, Funktionsweise der einzelnen Mechanismen, Eigenschaften der Reifen sowie die Anzahl von zusätzlichen Accessoires. Jeder Buggy von Kinderkraft ist mit einem weichen Sitz und einem 5-Punkt-Gurt mit Schutzpolstern ausgestattet. Der Gurt ist verstellbar, und für zusätzliche Sicherheit sorgt der abnehmbare Schutzbügel. Ein Teil der Modelle hat Reifen mit Federung (alle Reifen oder nur die Hinterreifen), und die Mehrheit hat schwenkbare Reifen mit der Möglichkeit sie festzustellen. Jeden von uns angebotenen Buggy kann man zusammen mit dem Sitz zusammenklappen (Kombikinderwagen sind eine Ausnahme). Im Angebot von Kinderkraft finden Sie leichte Buggys, wie z.B. NUBI, oder Buggys für außerhalb der Stadt, wie den ALL ROAD-Buggy.

Ein wendiger, leichter und für das Kind bequemer Kinderwagen ist mit Sicherheit fast jedes Geld wert. Deshalb lohnt es sich ein Modell zu wählen, das sowohl an die Wohnmöglichkeiten (im Falle von kleinen Wohnungen lohnt es sich einen Kinderwagen mit Babywanne, der sich in einen Buggy verwandelt – wie bei MOOV zu kaufen.) als auch an das Kind anzupassen (ein größeres Kind benötigt einen Kinderwagen mit tieferem Sitz).

Setzen Sie auf die vielseitigen Lösungen von Kinderkraft, die es Ihnen ermöglichen, den Kinderwagen sowohl an Sie als auch Ihr Kind anzupassen!