Wie sollte ein Kindersitz passend zum Alter des Kindes ausgewählt werden?

Wie sollte ein Kindersitz passend zum Alter des Kindes ausgewählt werden?

In Medien wird häufig die Frage der Auswahl eines Autokindersitzes erörtert.

In Medien wird häufig die Frage der Auswahl eines Autokindersitzes erörtert. Immer wenn ein Unfall passiert, an dem Kleinkinder beteiligt sind, fängt die Diskussion erneut an, wo der Fehler begangen wurde, wie sollten wir die Kindersitze auswählen. Es stellt sich heraus, dass die häufigste Ursache von Verletzungen bei Kindern eine falsche Montage ist, und dass der Sitz für das Gewicht des Kindes nicht geeignet war. Wie sollte ein Fehler vermieden werden, dass wir einen falschen Kindersitz für unseren Nachwuchs kaufen?

Gewichts- und Altersgruppen bei Kindersitzen

In den Datenangaben der Produkte wie Autokindersitz befindet sich immer die Information, zu welcher Gruppe das jeweilige Modell gehört. Es geht vor allem darum, für welche Kinder das jeweilige Produkt bestimmt ist. Die Gruppen werden nach Gewicht bestimmt.

Gruppe 0 – für Neugeborene und Säuglinge mit dem Körpergewicht bis 10 kg, empfohlen für Kinder bis ca. 9. Lebensmonat. Sie werden entgegen der Fahrtrichtung eingebaut. Viele halten sie für Mehrzwecksitze, denn sie erlauben, Kleinkinder zu tragen, und können sogar auf dem Kinderwagengestell eingebaut werden.

Gruppe 0+ – für Neugeborene und Säuglinge mit dem Körpergewicht bis 13 kg. Der Unterschied zwischen der Gruppe 0 und 0+ ist der, dass die Kindersitze 0+ eine Einstellung haben und dem Kind sogar bis zum 18. Lebensmonat dienen können.

Gruppe 1 – ca. vom 9. Lebensmonat bis 4 Jahre, Gewichtsklasse 9 kg – 18 kg. Gewöhnlicherweise können die Kindersitze der Gruppe 1 entgegen der Fahrtrichtung oder in Fahrtrichtung eingebaut werden.

Gruppe 2 – vom ca. 18. Lebensmonat bis ca. 4.-6. Lebensjahr, Gewichtsklasse 15 kg – 25 kg. Diese Produkte werden immer in Fahrtrichtung eingebaut.

Gruppe 3 – für Kinder bis sogar 12. Lebensjahr mit dem Körpergewicht 22 kg – 36 kg.

Gemeinsame Gruppe 1+2+3 –9 kg bis 36 kg – häufige Wahl der Eltern, die ein Produkt für mehrere Jahre kaufen wollen. Er ist so ausgelegt, dass weitere Elemente mit der Zeit abgebaut werden können, damit das Kind ein entsprechendes Sicherheitsniveau und Fahrkomfort hat.

Gruppe 2+3 – also 15 kg bis 36 kg. Das ist auch eine populäre Ausführung, die sehr oft in Läden vorkommt.

Wenn Sie einen richtigen Kindersitz kaufen, garantieren sie Ihrem Kind nicht nur die Sicherheit bei der Fahrt, sondern auch Fahrkomfort. Das Kind auf einem zu kleinen Sitz wird sich unwohl fühlen. Bedenken Sie es insbesondere in der Winterzeit, wenn Ihr Kleines dicker angezogen ist. Dann können die Kindersitzteile seine Bewegungen einschränken. Wenn Sie ein zu großes Modell wählen, kann sich das Kind verschieben und wird beim Unfall nicht richtig geschützt.

Es bestehen noch viele andere Fragen im Zusammenhang mit der Wahl des richtigen Produktes, die wir in anderen Artikeln darstellen werden.

22.10.2018